Silves

Silves wurde im Jahre 713 von Abd-al-Aziz erobert und blieb unter islamischer Herrschaft bis zur Mitte des 13. Jahrhunderts, als Dom Paio Peres Correia, Oberster des Jakobinerordens, die Macht übernahm. König Dom Sancho I eroberte die Stadt mit der Hilfe der Kreuzfahrer, die sich auf ihrem Weg in das Heilige Land befanden, in 1189 zurück. Die Christen blieben jedoch nur zwei Jahre lang in Silves.

Die alles dominierende Lage von Silves machte diesen Ort zu einer idealen Festungssiedlung. Eine der eindrucksvollsten Charakteristiken von Silves sind die roten Mauern des imposanten Schlosses über der Stadt, die sich gegen die Skyline abheben. Von den massiven, vieleckigen Festungswällen des Schlosses bieten sich dem Besucher einmalige Aussichten auf die Stadt und ihre Umgebung. Es ist einer der schönsten Aussichtspunkte der Stadt und gleichzeitig ein Ort, wo man eine wunderschöne, romantische Atmosphäre genießen kann.

Lassen Sie sich auch die öffentlichen Plätze der Stadt nicht entgehen. Gärten, Plätze, Restaurants und Cafés, integriert in einen historischen Stadtkern, verbreiten ein Ambiente, das Sie sicher ansprechen wird. Willkommen in Silves!



Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.