Alcoutim

Man nimmt an, dass der Name Alcoutim vom römischem Namen 'Alcoutinium‘, wie man diese Region während der Zeit der römischen Besatzung genannt hat, kommt. Alcoutim, das ziemlich nah bei Spanien liegt, hält noch immer viele alte Traditionen aufrecht. Besonders das traditionelle Handwerk war lange Zeit die einzige Erwerbsquelle in dieser Gegend. Die Blumenbinderei, Klöppeln, Weben, Töpferei und Keramik, Korbwarenherstellung und der 'Medronho aguardent‘ (Feuerwasser) – um nur einige der berühmten Handwerkstraditionen der Einwohner zu nennen.

Weit ab von der Geschäftigkeit des Strandgebietes vermittelt einem die Region Alcoutim mit dem Fluss Guadiana, der sich durch die Dörfer schlängelt, und ihren wunderschönen Landschaften, Obstgärten und Orangenplantagen an den Flussufern ein herrlich nostalgisches Gefühl.

Die Küche dieser Region unterscheidet sich von der in den Küstenzonen. Sie basiert hauptsächlich auf Schweinefleisch, Lamm, Olivenöl und selbst gebackenem Brot. Bohnen, breite Bohnen und Erbsen werden auch sehr oft verwendet. Man bekommt sie besonders köstlich in schmackhaften Wildgerichten, wie Wildhase, Rebhuhn und Wildschwein zu schmecken.



Wir verwenden Cookies in der Bereitstellung unserer Services. Durch die Benutzung unserer Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.